Es besteht an der Grundschule Großsachsen die Möglichkeit, dass Kinder aus den dritten und vierten Klassen an einer Garten-AG teilnehmen können.

Das Gartenjahr beginnt im März und endet im November.

Im Frühjahr bereiten die Kinder die Beete vor, jäten Unkraut, säen, ziehen neue Pflanzen oder bauen Nistkästen für einheimische Vögel.

 


Samentöpfe aus Zeitungspapier

In den Sommerferien wechseln sich die Kinder mit der Pflege der Pflanzen und vor allem mit dem Gießen ab.

Im Herbst holen sie Pferdemist vom Bauernhof, ernten die Gartenerträge. Das gepflanzte Gemüse zu essen, macht allen Kindern großen Spaß.

Die Gartenbeete sind so angelegt, dass die Kinder die notwendigen Arbeiten selbstständig bewältigen können. Sie arbeiten immer in Kleingruppen.

 


 Stockbrote am Lagerfeuer

 



Schülermeinungen zur Garten-AG

Alexandra:

Ich gehe gerne in die Garten-AG, weil mir gefällt es, wenn wir bauen, spielen und Ausflüge machen.

Christian:

Mir gefällt, dass wir gemeinsam spielen, bauen und pflanzen.

Anna:

Ich gehe gerne in die Garten-AG, weil ich viel lerne, zum Beispiel Kartoffel zu pflanzen und zu ernten. Und es macht einfach viel Spaß!

Manon:

Ich bin in der Garten-AG und finde sie „SUPER“, weil wir Blumen säen, Vogelhäuser bauen und im Sommer einen Barfuß-Pfad haben. Am Schluss eines Nachmittages machen wir immer ein Spiel. Am liebsten spielen wir „Zublinzeln“. Aber am schönsten ist es, wenn wir Stockbrot am Lagerfeuer oder unsere selbstgepflanzten Kartoffeln essen!!

 

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://gs-grosssachsen.de/images/Arbeitsgemeinschaften/Garten